Infos / Aktuelles

Infos/Aktuelles | Hundefriseur Hundewelt-Pfotenglueck

08.05.2021


 

Es ist Fellwechselzeit


 

Kämmen und bürsten hilft. Aber nicht nur während dem Fellwechsel, sondern auch das ganze Jahr über.


 

Zweimal im Jahr wechseln die meisten Hunde ihr Fell. Im Frühjahr, wenn die Temperaturen steigen, wird das Winterfell gegen das leichtere Sommerfell ausgetauscht. Umgekehrt folgt zum Winter hin das dickere Winterfell.
Hunde haaren zwar das ganze Jahr über, doch ist die Zeit von März bis Mai sowie von September bis November durch stärkeres Abhaaren geprägt. Je nach Temperaturlage können sich die Zeiten des Fellwechsels auch mal ein wenig verschieben.
Trotz allem sollten Sie ihren Hund wärend dieser Phasen durch regelmäßiges bürsten und kämmen unterstützen. Sie tun ihm damit einen großen Gefallen. Speziell bei Hunden mit dichter Unterwolle kann der Fellwechsel zu starkem Juckreiz führen, denn ausgefallene Haare die im Fell verbleiben, können unangenehm pieken. Das regelmäßige Bürsten und Kämmen ist aber nicht nur während der Hauptphasen des Fellwechsels ein Thema. Es gehört vielmehr zur Grundpflege eines jeden Hundes. Sie beugen damit Verfilzungen aber auch Verwollungen vor und entfernen altes Haar wodurch das Fell aufgelockert wird. Bedenken Sie aber auch, daß Sie mit regelmäßigem bürsten und kämmen nicht nur Ihrem Hund Gutes tun. Auch für Sie selbst ist es von Vorteil. Es landen deutlich weniger abgeworfene Haare auf dem Sofa oder auf Ihrer Kleidung.
 
Langes oder kurzes Haar, mit oder ohne Unterwolle. Die Fellbeschaffenheit bei Hunden ist vielfältig. So kommen auch unterschiedliche Werkzeuge zum Einsatz.
 
Möchten Sie gerne Unterstützung bei der Fellpflege Ihres Hundes, oder haben Sie Fragen zur Fellpflege, dann sprechen Sie uns einfach an. Wir helfen Ihnen gerne.


 
Ihr Kontakt zu uns
 

Wir sind Mitgliedsbetrieb im Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V.